SPD-Abgeordnete von der Nahe fordern: Elektrifizierung der gesamten Nahe-Bahnstrecke

SPD-Abgeordnete von der Nahe fordern: Elektrifizierung der gesamten Nahe-Bahnstrecke

Die SPD-Landtagsabgeordneten der Nahe-Region Michael Hüttner, Hans Jürgen Noß und Dr. Denis Alt machen sich für die Elektrifizierung der gesamten Nahe-Bahnstrecke stark.  In einem gemeinsamen Schreiben an Staatsekretär Becht im rheinland-pfälzischen Verkehrsministerium weisen sie auf die Notwendigkeit der Elektrifizierung des Teilstücks zwischen Gau-Algesheim und Neubrücke hin. Dies auch vor dem Hintergrund, dass der kurze Teilabschnitt zwischen Türkismühle und Neubrücke bereits 2014 elektrifiziert wurde. Mit der Maßnahme auf gesamten Nahe-Bahnstrecke könnte eine durchgehende Elektrifizierung von Saarbrücken bis ins Rhein-Main-Gebiet erreicht werden. Gleichzeitig sei die Realisierung auf der stark nachgefragten Pendlerstrecke ein wichtiger Beitrag zur Minimierung von lokalen Diesel-Emissionen, so die SPD-Abgeordneten. Diese Maßnahme sei jedoch nur mit einem massiven Mitteleinsatz durch das Bundesverkehrsministerium möglich.  Daher bitten die SPD-Abgeordneten auch um aktuelle Informationen zu der geplanten Förderinitiative des Bundes zur Elektrifizierung regionaler Schienenstrecken. Jetzt müsse die Regierung in Berlin Taten folgen lassen, schließlich hätte man in dem Koalitionsvertrag auch umfassende Förderprogramme für die Elektrifizierung der Schiene vereinbart, betonen die SPD-Landtagsabgeordneten.