Regierungskoalition und Unternehmen stimmen bei vielen wirtschaftspolitischen Zielen überein

Regierungskoalition und Unternehmen stimmen bei vielen wirtschaftspolitischen Zielen überein

Anlässlich des heutigen Unternehmer-Tags der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Denis Alt: “Die neue Ampel-Koalition hat die Interessen der hiesigen Unternehmen fest im Blick. Der SPD-Fraktion ist bewusst: Die persönlichen Lebens- und Zukunftschancen der Bürger hängen auch davon ab, wie Betriebe und Unternehmen dastehen und ob sie florieren. Erfreulich ist, dass die rheinland-pfälzischen Unternehmerverbände zentrale Ziele der Ampel-Koalition loben – etwa die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft, das klare Bekenntnis zur Industrie und die dauerhafte Erhöhung des Verkehrshaushalts.”

Bezüglich der Anregungen der Unternehmerverbände sagt Alt: “Die Themen ökonomische Bildung sowie Kompetenzen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik haben für die SPD-Fraktion einen hohen Stellenwert, und sie wird sich weiter damit beschäftigen.” Alt betont, dass die Koalition aus SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen trotz der Schuldenbremse in gute und gebührenfreie Bildung, in Infrastruktur und in Sicherheit investieren wolle. Im Sinne der Wirtschaft seien auch die geplanten Verbesserungen bei der beruflichen Ausbildung. “Unser Ziel ist: Niemand soll auf den Kosten seiner Ausbildung sitzen bleiben”, sagt Alt. “Es soll ein Meister-Bonus umgesetzt werden, die Ausbildung zum Meister soll kostenfrei werden.”