Kunst und Politik bestimmten das Programm – Mitglieder des SPD-Gemeindeverbandes Kirn-Land in Mainz

Kunst und Politik bestimmten das Programm – Mitglieder des SPD-Gemeindeverbandes Kirn-Land in Mainz

Die Mitglieder des SPD-Gemeindeverbandes Kirn-Land hatten einen abwechslungsreichen Tag in Mainz. Nach der Plenarsitzung geb es noch ein gemeinsames Bild mit dem SPD-Landesvorsitzenden, Innenminister Roger Lewentz und dem Abgeordneten Denis Alt.

Die Einladung an die SPD-Mitglieder aus dem Kirner Land zur Fahrt ins politische Mainz hatte der Landtagsabgeordnete Dr. Denis Alt bei der großen SPD-Jubiläumsveranstaltung (50 Jahre Ortsverein Lützelsoon und 40 Jahre Gemeindeverband Kirn-Land) in Hennweiler im Frühjahr dieses Jahres ausgesprochen. Auf Vorschlag von Oliver Kohl, Vorsitzender der Genossen aus dem Kirner Land, stand in der Landeshauptstadt auch eine Besichtigung der katholischen Pfarrkirche St. Stephan, die auf der höchsten Erhebung der Stadt gegründet wurde, auf dem Programm. Hier schuf der weltberühmte Maler Marc Chagall zwischen 1978 und 1985 neun Kirchenfenster. Die einzigartigen Kunstwerke in dem typisch leuchtenden Chagall-Blau beeindruckte die Gruppe.
Nach dem Kunstgenuss und einem kurzen Spaziergang durch die Mainzer Altstadt war ein Mittagessen, zu dem der Abgeordnete eingeladen hatte, angesagt. Anschließend wurde es politisch:  Denis Alt stand der Gruppe eine Stunde lang zu sehr unterschiedlichen Themen Rede und Antwort. Nach dem Sicherheitscheck im Landesmuseum, einer kurzen Einführung zu der Arbeit und den Aufgaben der Abgeordneten, ging es zum Abschluss des Tages auf die Besuchertribüne, von der die Gruppe eine Plenarsitzung des rheinland-pfälzischen Landtages „live“ erleben konnte. Im Anschluss stieß auch der SPD-Landesvorsitzende, Innenminister Roger Lewentz, noch kurz zur Gruppe hinzu. „Die Mischung von Kunst und Politik kam sehr gut an“, so das Fazit von Oliver Kohl.

D