Jetzt für Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2015 anmelden

Jetzt für Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2015 anmelden

Auch in diesem Jahr haben Gemeinden wieder die Möglichkeit sich für den Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ zu bewerben. Der Landeswettbewerb zählt zu den bedeutendsten und aktivsten Bürgerinitiativen in Rheinland-Pfalz. Die Abgeordneten des Landtags Carsten Pörksen und Dr. Denis Alt möchten alle Gemeinden im Landkreis dazu anregen sich für den Landeswettbewerb anzumelden. „Der Wettbewerb stellt eine wichtige Gelegenheit für die Gemeinden dar, selbst zu evaluieren, wo ihre Stärken und wo ihre Schwächen liegen, um unter Anderem dem voranschreitenden demografischen Wandel entgegentreten zu können“, so Denis Alt. Im Wettbewerb geht es vor allem um die notwendige Auseinandersetzung mit aktuellen Themen wie dem Leerstand von Gebäuden, der Schaffung von Wohnraum für junge Familien oder um zukunftsfähige Energiekonzepte. „Wir möchten Gemeinden in unserem Landkreis dazu anregen die Gelegenheit für ihr Dorf zu nutzen und sich zu bewerben“, so Pörksen.

Chancen und Entwicklungspotentiale der eigenen Gemeinde stehen dabei im Vordergrund. Teilnahmeberechtigt sind Ortsgemeinden mit überwiegend dörflichem Charakter bis zu 3.000 Einwohnern, sowie Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter bis zu 3.000 Einwohnern, die vom übrigen besiedelten Gemeindegebiet räumlich klar getrennt sind und eine geschlossene Ansiedlung bilden. Neben den mit 4000 Euro dotierten Sonderpreisen in der Haupt- und Sonderklasse gibt es seit 2014 auch einen mit 2000 Euro dotierten „Demografiepreis Dorferneuerung“. Hierbei werden Initiativen und Projekte prämiert, die zur Gestaltung des demografischen Wandels beitragen.

Die Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister melden die Beteiligung am Wettbewerb, nach der Beschlussfassung im Ortsgemeinderat, über die Verwaltung der Verbandsgemeinde an die Kreisverwaltung. Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der verbandsfreien Gemeinden (Städte) und die Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister der großen kreisangehörigen Städte melden die Teilnahme von Gemeindeteilen nach Beschlussfassung im jeweiligen Rat der Kreisverwaltung.

Die Landeswettbewerbe erfolgen jeweils dreistufig auf Kreis-, Gebiets- und Landesebene. Die Landessieger werden im Herbst feststehen. Als nächste Stufe folgt der Bundesentscheid mit den Siegern aus 2014 und 2015.

Bewerbungsschluss ist der 11. März 2015. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die Gemeinden ihre Bewerbungsunterlagen bei der zuständigen Kreisverwaltung einreichen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter: http://isim.rlp.de/staedte-und-gemeinden/dorferneurerung/wettbewerbe/