Die Arbeit der Wildkammer kennen und schätzen gelernt

Die Arbeit der Wildkammer kennen und schätzen gelernt

 

 

Am letzten Donnerstag hatten Denis Alt und sein Kollege, der umwelt- und forstpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Marcel Hürter, gemeinsam mit dem ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Bad Sobernheim Hans-Jörg Lehnhoff die Chance, die Arbeit der Wildkammer im Bad Sobernheim einmal aus der Nähe kennenzulernen. Bei einer Betriebsführung durch Klaus Nieding und sein Team konnten die Gäste einen Eindruck von der Herstellung der Produkte von der Anlieferung der Tiere bis zum fertigen Produkt hinter der Theke gewinnen.

Nach der Führung und einer detaillierten Darstellung der Arbeits- und Produktionsweise, konnten sich die Besucher zudem bei einer Verkostung von „Wilder Weißwurst“ und einem „Handwerksbier“ aus der Getränkekammer direkt vom Geschmack und der Qualität der regionalen Lebensmittel überzeugen lassen. „Mit der Wildkammer haben wir in unserer Region ein Beispiel für einen qualitativ hochwertigen Erzeuger, der mit regionalen Produkten ein herausragendes Angebot bereithält und sehr wichtig für das Angebot der Region ist“, so Denis Alt. Auch Marcel Hürter zeigte sich vom Konzept der Wildkammer beeindruckt: „Es ist ein beeindruckendes Gegenbeispiel zu Produkten aus Massenproduktion, die meist lange Anlieferungswege und damit verbunden eine schlechte Umweltbilanz aufweisen. Die Arbeit der Wildkammer stellt im Gegensatz dazu eindrucksvoll dar, was die regionalen Wälder zu bieten haben“, ergänzte der umwelt- und forstpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion abschließeF-Besuch Wildkammer 2nd.