Denis Alt zum Girls‘ Day 2017: „Politik braucht (auch) starke Frauen“

Denis Alt zum Girls‘ Day 2017: „Politik braucht (auch) starke Frauen“

Am diesjährigen Girls‘ Day hat die SPD-Landtagsfraktion wieder ihre Türen für junge Frauen und Mädchen geöffnet, um ihnen einen Einblick in die politische Arbeit zu ermöglichen. Mit dabei waren in diesem Jahr mit Michelle Ganß und Gabriele Cerneckaite zwei Schülerinnen des Emanuel-Felke-Gymnasiums, die auf Einladung des Abgeordneten Dr. Denis Alt nach Mainz gekommen waren.

Ziel des Girls‘ Day ist es, jungen Frauen und Mädchen Einblicke in Berufe zu geben, die nicht als frauentypische Berufe gelten. „Frauen sind in Politik leider nach wie vor noch zu wenig vertreten. Gerade in der Kommunalpolitik braucht es mehr Nachwuchspolitikerinnen, die sich engagieren und das Zusammenleben in den Kommunen mitgestalten möchten. Am heutigen Girls‘ Day möchten wir junge Frauen und Mädchen Mut machen, selbst aktiv zu werden“, erklärte Denis Alt.

Bei ihrem Besuch in Mainz hatten insgesamt 32 Schülerinnen zwischen 12 und 18 Jahren die Gelegenheit, Politik und Parlament hautnah kennenzulernen. Neben Gesprächen mit Abgeordneten stand die Teilnahme an der Sitzung des Arbeitskreises für Gleichstellung und Frauenförderung auf dem Programm. In einem politischen Planspiel schlüpften die Schülerinnen schließlich selbst in die Rolle einer Politikerin. Bei einer Führung durch die Staatskanzlei stand Ministerpräsidentin Malu Dreyer den Schülerinnen persönlich Rede und Antwort. „Es ist erfreulich, dass so viele interessierte Mädchen nach Mainz gekommen sind, um mehr über den Beruf und Arbeitsalltag einer Politikerin zu erfahren. Politik braucht engagierte Frauen und Männer, die Verantwortung übernehmen, ihre Gemeinschaft mit gestalten und ihre Ideen und Interessen in der Politik vertreten“, so Denis Alt.