Denis Alt besucht ALISA

Kürzlich besuchte der Landtagsabgeordnete Denis Alt die ALISA-Stiftung in Kirn. „Da ich an der offiziellen Eröffnungsfeier leider terminlich verhindert war, möchte ich mir jetzt ein umfassendes Bild von der Stiftung und ihrer Arbeit verschaffen“, sagte Alt zu Beginn des Treffens. Die Gründerin der Stiftung Alexandra-Lang-Initiative Soziales und Arbeit, Ilse Lang, sowie der Geschäftsführer der Stiftung Bartosch Mielcarek, seine Assistentin Elke Beck und die Leiterin der Kirner Abteilung, Karin Dluhi, informierten ihn umfassend über die Stiftung an sich und über die Projekte in Kirn. In Kirn soll nach dem Vorbild des ALISA Zentrums in Worms ein Ort geschaffen werden, an dem sich Kinder unterschiedlicher sozialer Schichten treffen und gemeinsam ihre Freizeit verbringen können. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf einer professionell-nachhaltigen Förderung junger Menschen von frühester Kindheit an – ohne Ansehen der Person, des Geschlechts, der Herkunft, des Alters, der Religion bzw. der Hautfarbe. Aktuell befindet sich das ALISA Zentrum in Kirn noch in der Projektplanung. Durch Kooperationsprojekte mit der Stadt Kirn, den Grundschulen und Kindergärten, der Volkshochschule, der Stadtmission und dem diakonischen Werk möchte ALISA in den nächsten Monaten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf seine Angebote aufmerksam machen – regelmäßige Kursangebote sind ab Januar 2016 vorgesehen.  „Ich bin gespannt auf die weitere Entwicklung der ALISA-Stiftung in Kirn und hoffe, sie wird ein ähnlicher Erfolg wie in Worms“, sagte Alt nach seinem Besuch.