„Bad Sobernheims heimlicher Global Player“ Dr. Denis Alt besucht die Polymer-Gruppe in Bad Sobernheim

„Bad Sobernheims heimlicher Global Player“ Dr. Denis Alt besucht die Polymer-Gruppe in Bad Sobernheim

Landtagsabgeordneter Dr. Denis Alt besucht die Polymer-Gruppe in Bad Sobernheim: v. l. Georg Matrai, Betriebsratsvorsitzender der Polymer-Chemie; Dr.-Ing. Gerald Hauf, geschäftsführender Gesellschafter der Polymer-Holding; Dr. Denis Alt, MdL und Dirk Breitbach, Geschäftsführer der Polymehr-Chemie.

Den Schwerpunkt seiner diesjährigen Sommerreise legt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Dr. Denis Alt auf den Besuch von Unternehmen und Betrieben, die im engeren und weiteren Sinne in der Chemiebranche und in der Verarbeitung von Kunststoff tätig sind. Damit möchte er auch deren Bedeutung für die Region unterstreichen. Ein herausragendes Beispiel dafür sei die Polymer-Gruppe in Bad Sobernheim. „Mit über 450 Beschäftigten, den verschiedenartigen Materialtypen und der internationalen Ausrichtung ist die Polymer-Gruppe durchaus als heimlicher Global Player zu bezeichnen“, so das Fazit von Denis Alt nach dem Besuch der Unternehmensgruppe in seiner direkten Nachbarschaft.

8 Einzelgesellschaften und internationale Ausrichtung

Im Rahmen einer Präsentation sowie eines Rundgangs über das Firmengelände informierten Dr.-Ing. Gerald Hauf, geschäftsführender Gesellschafter der Polymer-Holding, Dirk Breitbach, Geschäftsführer der Polymer-Chemie sowie Georg Matrai, Betriebsratsvorsitzender der Polymer-Chemie über die Firmengruppe, von der viele Bad Sobernheimer nur die riesige Lagerhalle an der Landstraße Richtung Meddersheim kennen. Allgemein als Polymer-Chemie bekannt, bildet die Polymer-Chemie GmbH nur einen Teil der größeren Polymer-Gruppe. Insgesamt haben acht Firmen ihren Sitz in dem Industriekomplex Am Gefach. Neben der Polymer-Chemie, die hauptsächlich sogenannte PVC-Compounds (Kunststoffgranulate zur Weiterverarbeitung in anderen Unternehmen) herstellt, ist dort auch die Firma Polyblend ansässig (ein Joint-Venture mit dem französischen Konzern TOTAL), die Polyolefin-Compounds produziert, weiterhin die Firma TechnoCompound, die im Kundenauftrag speziellere Compounds herstellt und schließlich die Firma PolyMIM, gewissermaßen der Exot der Polymer-Holding, die ebenfalls Granulate herstellt, allerdings hauptsächlich auf Basis von Metallpulver. Auch die beeindruckende Lagerhalle wird von einer eigenen Firma betrieben, der SL Sobernheimer Logistik, die alleine für die Polymer-Gruppe die Lagerung und Koordination der Rohstoffe sowie der fertig hergestellten Produkte übernimmt. Auch in internationalen Kooperationen ist die Polymer-Holding vertreten und unterhält mit dem japanischen Unternehmen Mitsui Chemicals das Joint-Venture Sun Alloys Europe, das ebenfalls Kunststoff-Compounds produziert. Zu 100% in Firmenbesitz ist zudem das Unternehmen Polymer-Chemie Rus, ansässig in Tula, 170 Kilometer südlich von Moskau.

Konzernunabhängiges Familienunternehmen mit über 450 Beschäftigten

Denis Alt zeigte sich beeindruckt von der breiten Auslegung des Unternehmens, das Kunststoffe für ganz unterschiedliche Weiterverwendungen herstellt – sei es für Fensterdichtungen, für Automobilteile oder für atmungsaktive Folien, wie sie in Windeln verwendet werden. In den letzten Jahrzehnten ist das Unternehmen, mit Ausnahme der Weltwirtschaftskrise 2009, stetig gewachsen und beschäftigt aktuell am Standort Bad Sobernheim über 450 Mitarbeiter. Damit ist das konzernunabhängige Familienunternehmen ein nicht zu unterschätzender Garant von Arbeitsplätzen in der Region. Auch das Auslandsgeschäft wird stetig ausgebaut, vor allem in Russland. Denis Alt fragte hier nach, ob die Polymer-Holding durch die im Zuge der Ukraine-Krise verhängten Sanktionen Nachteilen ausgesetzt sei, was Dr. Gerald Hauf verneinen konnte, da Polymer-Chemie Rus offiziell in Russland angesiedelt sei und somit als einheimisches Unternehmen behandelt würde.

Alt unterstützt zeitnahen Einbau einer Abscheideanlage als Umweltschutzmaßnahme

Hauf stellte im Anschluss an die Unternehmenspräsentation ein weiteres Herzensprojekt vor, das Projekt GraNull. Da das hergestellte Granulat sehr fein ist, muss stets darauf geachtet, dass lose Mengen nicht in die Abflüsse und damit in die Nahe gelangen.  Neben bereits existierenden technischen Maßnahmen kann der Einbau einer Abscheideanlage in der Kanalisation ein solches Risiko weiter verringern. Denis Alt versprach sich bei der Verbandsgemeindeverwaltung für eine zeitnahe Umsetzung dieses Projekts, das als Beitrag zum Umweltschutz sicher begrüßt werden würde, einzusetzen.

Attraktiver Arbeitgeber sucht Auszubildende

Abschließend fand ein Rundgang über das Gelände statt, bei dem sich Denis Alt über die verschiedenen Tätigkeiten des Unternehmens informieren und die durchaus anspruchsvollen Arbeitsvorgänge aus nächster Nähe erleben konnte. Besonders beeindruckend war auch die Lagerhalle, in denen spezielle Gabelstapler mit hochfahrbarer Kabine operieren.

Betriebsratsvorsitzender Georg Matrai berichtete dem Landtagsabgeordneten von der gut funktionierenden Beziehung zwischen Betriebsrat und Unternehmensführung. „Seit Unternehmensgründung waren wir in Betriebsratsbelangen noch nie vor dem Arbeitsgericht“. Um die Attraktivität der Polymer-Gruppe als Arbeitgeber jungen Leuten nahezubringen, hat das Unternehmen zur Gewinnung von potenziellen Auszubildenden eine Partnerschaft mit der Disibod-Realschule plus in Bad Sobernheim geschlossen.

——————————————————————————-

Eckdaten der Polymer-Gruppe:

Mit 40 Jahren Erfahrung und ebenso vielen Produktionslinien gehört die Polymer-Gruppe zu den führenden Compoundeuren in Europa. Insbesondere in der Automobilindustrie und der kunststoffverarbeitenden Industrie genießt die Polymer-Gruppe einen hervorragenden Ruf.

Gründung 1973

8 Einzelgesellschaften

Produktionsstandorte in Bad Sobernheim (Deutschland) und Tula (Russland)

285.000 t/Jahr Compoundierkapazität

500 Mitarbeiter

Zertifizierung nach ISO 9001 oder ISO/TS 16949 sowie nach DIN EN ISO 50001

Zur Polymer-Gruppe gehören:

Polymer-Holding GmbH

Polymer-Chemie GmbH

Polymer-Chemie Rus OOO

Polyblend GmbH

Sun Alloys Europe GmbH

TechnoCompound GmbH

PolyMIM GmbH

SL Sobernheimer Logistik GmbH

Quelle: www.Polymer-Gruppe.de

Compound: Compoundierung (aus dem Englischen: to compound = „zusammensetzen“) ist ein Begriff aus der Kunststofftechnik, welcher die Aufbereitung von Kunststoffen dBildunterzeile: Landtagsabgeordneter Dr. Denis Alt besucht die Polymer-Gruppe in Bad Sobernheim: v. l. Georg Matrai, Betriebsratsvorsitzender der Polymer-Chemie; Dr.-Ing. Gerald Hauf, geschäftsführender Gesellschafter der Polymer-Holding; Dr. Denis Alt, MdL und Dirk Breitbach, Geschäftsführer der Polymehr-Chemie.

____________________________________________