Alt: 453.000 Euro Fördermittel für sieben Gemeinden in der VG Rüdesheim

Alt: 453.000 Euro Fördermittel für sieben Gemeinden in der VG Rüdesheim

Sieben Gemeinden in der Verbandsgemeinde Rüdesheim erhalten Zuwendungen in Höhe von insgesamt rund 453.600 Euro aus dem kommunalen Investitionsprogramm 3.0. Die Fördermittel werden ausschließlich für energetische Maßnahmen (z.B. Modernisierung der Heizungsanlage) in den Dorfgemeinschaftshäusern oder Gemeindehallen verwandt. Argenschwang erhält 105.533 Euro, Boos 40.856 Euro, Dalberg 24.333 Euro, Hergenfeld 58.428 Euro, Hüffelsheim 110.820 Euro, Spall 69.234 Euro und Sponheim 44.402 Euro aus dem Bund-Länder-Programm. Der jeweilige Förderbetrag beträgt 90 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtkosten. Dies konnte der örtliche Abgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Denis Alt, auf Nachfrage aus dem zuständigen Innenministerium erfahren. „Sanierung- und Instandhaltungsmaßnahmen der örtlichen Infrastruktur belasten die Gemeinden oftmals stark, daher ist die finanzielle Förderung solcher Projekte wichtig“, so Alt. „Zudem werden beispielsweise durch moderne Heizungsanlagen die Energiekosten in den Folgejahren gesenkt und somit die künftigen Gemeindehaushalte entlastet.“